Kinder sind die Zukunft, sie brauchen eine gute Erziehung und Kita-Betreuung. Kindertagesstätten entlasten nicht nur die Eltern, bislang belasten sie auch viele Eltern durch hohe Gebühren. In Nürnberg sind ca. 53% der Nutzer von Kitas von den Gebühren befreit, da sozial schach. Die anderen 47% finanzieren in unserer Stadt durch zwischenzeitlich verdoppelte Gebühren den Kita-Betrieb. Die Sozialdemokraten nennen das Modell gerne „Solidargemeinschaft“, die Freien Wähler nennen es Ausbeutung der arbeitenden Klasse! Ohne Letztere wäre in Nürnberg ein Kita-Betrieb gar nicht mehr möglich.

Als Korrektur dieser Ungleichbehandlung fordern wir bayernweit eine kostenlose Kita-Nutzung für Alle bei Bereitstellung einer bedarfsgerechten Zahl von Plätzen sowie leistungsorientierter Bezahlung der Erzieherinnen und Erzieher.