Riesenräder findet man auf der Kirmes, auch Volksfest oder Kirchweih genannt. Sie sind Teil unserer bayerischen Kirchweihkultur, zu der natürlich auch Bierzelte, Schankwirtschaften und Biergärten gehören. Feiern mit und unter Freunden und der Familie, mit unseren Kindern und Enkeln und natürlich unseren Gästen, das gehört in Bayern und Franken dazu. Es gehört zu unserer Kultur, auch wenn es nur einen Bruchteil unserer kulturellen Idendität ausmacht.
Kultur ist das, was uns als Gemeinschaft verbindet; definiert. wer wir sind – so sagt es zumindest der Duden. Kultur ist also die Gesamtheit geistiger, künstlerischer wie gestaltender Leistung einer Gemeinschaft und drückt deren menschliche Höherentwicklung aus. Klingt wie Beamtendeutsch, ist aber dennoch verständlich. Unsere bayerische und fränkische Heimat ist aus der Geschichte heraus christlich jüdisch geprägt, Teil unserer Kultur, die sich z.B. in Festen und Feiertagen wie Ostern, Pfingsten und Weihnachten wiederspiegelt. Deshalb gehört für uns auch der Islam weder zu Deutschland noch zu Bayern. Muslimische Mitbürger sind dann willkommen, wenn sie sich in unsere Gesellschaft integrieren und ihren gesellschaftlichen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Hier in Bayern werden Weihnachtsmärkte auch nicht in Wintermärkte umgetauft wie es die Grünen jüngst in Berlin praktizieren , weder heute noch morgen.

Heimat ist also dort, wo sich unsere Kultur durch unsere Tradition und Wertegesellschaft entwickelt hat. Dafür kämpfen wir auch an der politischen Front.